Finmar

Finmar Logo

Clas Bleese hat eine Vision, die Vision mittelständige Unternehmen einen Kredit ohne Bank zu ermöglichen. Seine Online-Plattform Finmar soll diese Vision in die Wirklichkeit umsetzen um den Kredit von Privat zu ermöglichen. Dabei greift Finmar das bewährte Prinzip des Crowdlendings auf, welches von Plattformen wie auxmoney, Smava und Lendico bereits erfolgreich verwendet wird. Dennoch soll sich die Online-Plattform Finmar davon unterscheiden – ob das stimmt und was dahinter steckt, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Finmar preist sich auf ihrer Homepage als „erste“ Crowdfunding Plattform für den Mittelstand an, welche Kredite bis zu 25.000 Euro ermöglicht. Die Besonderheit soll vor allem in der individuellen Beschreibung der geschäftlichen Absicht liegen. Woher kennt man diese Idee? Genau, von den Plattformen auxmoney, Smava und Lendico! Der Marktführer auxmoney vermittelt bereits seit sieben Jahren Kredite von 1.000 – 25.000 Euro, trotzdem beschreibt Finmar sich als einzige Crowdfunding-Plattform und sieht sich trotz gleichen Kredithöhe außer Konkurrenz.

Zum Finmar Prinzip

Das Prinzip von Finmar baut auf das bekannte Crowdlending-Prozedere: Private Anleger investieren in angelegte Projekt eines Kreditnehmers auf dem P2P-Kreditmarkplatz, welcher im Gegenzug durch Rückzahlungen der Zinsen die Rendite auswirft. Ein mittelständischer Kreditnehmer kann auf der Plattform einen Kredit von 2.500 bis zu 25.000 Euro aufnehmen, mit einer Laufzeit von 6 bis 60 Monaten. Der Zinssatz errechnet ist dabei abhängig von der Kreditsumme und der Bonität des Kreditnehmers(Schufa-Score entscheidet). Kosten fallen dann erst an, wenn der Kredit in Stande gekommen ist. Finmar beansprucht davon 5,95 % als Provision. Weitere Voraussetzungen für einen Kredit sind:

  • die Volljährigkeit
  • einen Schufa-Score bis F oder besser
  • Vertrag läuft nur über den Vertragsschließenden
  • die Eröffnung eines Kontos bei der Fidor-Bank
  • das bezahlen von Zinsen und Servicegebühren

Sind die Kriterien erfüllt steht ein Projekt max. 30 Tage auf dem Kreditmarkplatz online. Wenn sich innerhalb den 30 Tagen genügend Anleger finden lassen, kommt es zum Kreditabschluss und die Fidor Bank übernimmt die weiteren Abwicklungen des Kredites.

Die Finmar Intention

Finmar will mittelständische Unternehmen aus der finanziellen Klemme helfen, denn gerade die bekommen wenig Hilfe von Banken. Die Rettung sieht die Plattform in den privaten Anlegern und dem Kredit ohne Bank, die ab einer Summe von 250 € investieren. Finmar garantiert, dass alles echt ist und Kreditnehmer sowie Anleger auf Augenhöhe agieren. Kreditnehmer sollen von fairen Zinsen und klaren Konditionen profitieren, mit eigenem Nutzen und Risiko.

Merkmale der Finmar-Plattform:

  • Die Kreditnehmer seien nur ein mittelständische Unternehmer
  • Kredite von 2.500 – 25.000 Euro
  • Kreditlaufzeiten von 6 – 60 Monaten
  • mit einem Zinssatz von 6 % bis maximal 11 % pro Jahr
  • die Kreditsumme wird durch mehrere private Anleger finanziert
  • für Anleger ist die Plattform Finmar kostenfrei
  • Kreditnehmer zahlen erst bei einer erfolgreichen Transaktion für den vermittelten Kredit

Finmar für Anleger

Ab 250 Euro kann eine private Person Anleger werden. Bonitätsinformationen kann der Anleger dabei nur von der Schufa beziehen, alles Weitere muss er nach eigenen Erfahrungen bemessen. Bevor eine Investition über die Finmar-Plattform angelegt werden kann, muss ein Konto bei der Fidor Bank eröffnet sein( auf dem die Anlage überwiesen wird). Nach derzeitigem Stand besteht für Anleger jedoch nur wenig Anlagepotenzial, da sich die bisherigen Kreditanfragen zu wenig sind. Generell ist zu betonen, dass eine Geldanlage beim Crowdlending-/Funding immer gestreut werden sollte. Ausfälle werden voraussichtlich auch nicht bei Finmar zu vermeiden sein, besonders da gerade nur auf die Schufa-Auskunft gesetzt wird. Sodass eine Anlage bei Finmar derzeitig nicht zu empfehlen ist! Wer nach einer Alternative sucht findet jenes beim Crowdlending-Marktführer auxmoney.

Das Finmar Urteil

Gewiss kann Finmar zukünftig sich als eine Alternative zur Bank etablieren, jedoch braucht die Plattform mehr Zeit und Erfahrung. Gerade weil sich Finmar nicht merkbar unterscheidet zur Konkurrenz, sehe ich langfristig Probleme sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.  Zudem müsste beim Thema Bonitätsauskunft mehr getan werden. Die derzeitigen Details zur Bonität eines Kreditnehmers sind unzureichend. Ein Schufascore als Bonitätsauskunft allein reicht nicht aus, weil dieser sich leicht manipulieren lässt und kein eindeutiger Indikator für eine Kreditwürdigkeit ist.